Knapp drei Promille: Auto flog nach Unfall quer durch die Luft

B4 / COBURG. Einen leichtverletzten und einen Gesamtschaden von 6.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Freitag. Ein 60-Jähriger befuhr am gegen 15:35 Uhr, die B4 von Coburg kommend, in Richtung Bamberg. An der Anschlussstelle Creidlitz wollte er diese verlassen. Im Kurvenbereich der Abfahrt verlor er allerdings die Kontrolle über sein Fahrzeug.




Durch die Geradeausfahrt über die Leitplanke hob der Citroen ab und flog ungefähr 30 Meter durch die Luft. Danach überschlug sich der Pkw mehrmals auf der folgenden Grünfläche, bis er auf der Seite liegen bleib.  Ein durchgeführter Alkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von 2,94 Promille.

Der 60-Jährige musste im Anschluss eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Des Weiteren wurde der Führerschein sichergestellt. Bei dem Unfall entstand am Citroen ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer wurde zur Untersuchung ins Klinikum Coburg verbracht.