Die Enkeltrickbetrüger sind wieder aktiv

LKR. TIRSCHENREUTH. In den letzten Tagen gingen vermehrt Meldungen bei der Polizei ein, in denen über Anrufe der sogenannten „Enkeltrickbetrüger“ berichtet wurde.




Die Betrüger gehen mit einer seit langem bekannten Masche vor. Bei den Anrufen geben sie sich als Nichten oder Enkel aus und kommen dann im Laufe des Gesprächs darauf, dass sie dringend Geld benötigen. Sie fragen bei den Angerufenen nach, ob sie Geld zuhause hätten, oder welches bei der Bank besorgen könnten. Die benötigten Summen bewegten sich teilweise zwischen 10.000,- und 20.000,- Euro.

Bei weiteren Anrufen wird dann ein Übergabeort- und zeit vereinbart. Ein Anrufer gibt sich als Kriminalbeamter aus und bittet die Angerufenen auf die Forderungen einzugehen, damit die Polizei eingreifen kann.




Die Polizei weist eindringlich daraufhin, keinesfalls auf die Forderungen einzugehen und unbekannten Personen Geld zu übergeben. Außerdem sollte die zuständige Polizeidienststelle unverzüglich informiert werden.