Radfahrer prallt mit Kopf gegen Rolltor und stirbt

Symbolfoto: Reporter24 / Roider

NITTENDORF, LKR. REGENSBURG. Nachdem ein 65-jähriger Radfahrer am Dienstag (21.06.2016) gegen 18:40 Uhr, alleinbeteiligt mit seinem E-Bike gestürzt war, verstarb er einen Tag später aufgrund seiner schweren Verletzungen.




Der Mann wollte zum Unfallzeitpunkt in eine Tiefgarage in der Brunnenstraße einfahren. Am Ende der abschüssigen Zufahrt stieß er mit dem Kopf gegen das zum Teil geschlossene Rolltor und stürzte. Trotz des getragenen Fahrradhelms zog er sich dabei schwere Kopfverletzungen zu.

Er wurde sofort mit dem Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Hier erlag er am frühen Abend des 22.06.2016 seinen Verletzungen. Nach bisherigem Ermittlungsstand gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.