Naziparolen vor Asylunterkunft

polizei logo




SELB, LKR. WUNSIEDEL. Ausländerfeindliche Parolen skandierten bislang unbekannte junge Leute am frühen Samstagmorgen bei einer Asylbewerberunterkunft in Selb. Das Fachkommissariat der Kripo Hof hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Eine Anwohnerin der Wunsiedler Straße hörte kurz nach Mitternacht die lautstarken Äußerungen und sah aus dem Fenster. In einiger Entfernung bemerkte sie eine Gruppe junger Männer, die sich vor der Asylbewerberunterkunft in der Schützenstraße aufhielt. Kurz darauf zogen die Personen weiter in Richtung Jahnstraße. Nachdem die Frau die Polizei verständigt hatte, fahndeten mehrere Beamte nach der Gruppe, bislang jedoch ohne Ergebnis.

Die Kripo bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Samstagfrüh, etwa zwischen Mitternacht und 0.15 Uhr, Wahrnehmungen in der Schützenstraße gemacht?
  • Wer kann Hinweise auf die Identität der jungen Männer geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 zu melden.