Kleinbus überrollt Schüler

Symbolbild

BAYREUTH. Schwerste – aber zum Glück nicht lebensgefährliche Verletzungen –  erlitt am Mittwochmorgen ein 16-jähriger Schüler bei einem Verkehrsunfall am Unigelände in Bayreuth.





 

Gegen 08.30 Uhr, befand sich eine Klasse des Gymnasium Christian-Ernestinum im Rahmen einer Exkursion auf dem Gelände der Universität Bayreuth. Ein 46-jähriger Fahrer eines Mercedes Benz Sprinter übersah beim Rückwärtsfahren die Gruppe der Schüler. Während sich einige Schüler mit einem Sprung retten konnten, überrollte das Fahrzeug einen 16-jährigen Schüler, der das Fahrzeug nicht nahen sah.

Glücklicherweise wurde der Schüler nur im Bereich der Beine und der Hüfte von einem hinteren Reifen des 3,5 Tonnen schweren Transporters überrollt. Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen verbrachte der Rettungsdienst den Schüler in ein Bayreuther Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Aufgrund der Gesamtumstände wurde gegen den 46-jährigen Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Führschein wurde sichergestellt.