Versuchter Raub bei Rentnerehepaar – Polizei sucht Zeugen

SCHÖLLKRIPPEN, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein mit einer auffälligen weißen Gesichtsmaske vermummter Unbekannter hat am Sonntagabend versucht, ein Ehepaar zu überfallen. Der Täter forderte Geld und hielt dem Geschädigten eine Waffe entgegen. Als dessen Ehefrau die Polizei rief, flüchtete der Maskierte ohne Beute vom Tatort. Der 81-Jährige zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Die Ermittler der Aschaffenburger Kripo suchen Zeugen für den Überfall.




Gegen 23.00 Uhr hatte der Täter bei dem Ehepaar im Mühlweg geklingelt. Als der 81-Jährige Hauseigentümer die Tür öffnete, zeigte ein maskierter Unbekannter eine Pistole und forderte Geld von dem Senior. In der Folge kam es zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern, bei dem der Rentner zu Boden stürzte und sich leichte Verletzungen zu zog. Die vier Jahre ältere Ehefrau des Mannes kam nun hinzu und kündigte an, die Polizei zu rufen. Anschließend setzte sie den Notruf ab. Der Täter ließ daraufhin von dem 81-Jährigen ab und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

    • Etwa 170 cm groß
    • schlanke Figur
    • sprach Hochdeutsch
    • trug eine weiße Maske mit dunklen Augenringen vorm Gesicht
    • Möglicherweise handelte es sich dabei um eine sogenannte „Scream-Maske“.




Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und hofft nun auch auf Hinweise von Zeugen. Wer zur Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Angaben zu dem versuchten Raub machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.