Trunkenheitsfahrt endet in der Haftzelle

REGENSBURG. Am Freitagabend (27.11.2015) gegen 23.40 Uhr, unterzog eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Regensburg Süd, im Bereich der Regensburg Arcaden, den Fahrer eines Pkw mit ungarischer Zulassung einer Verkehrskontrolle. Der Anfang vom Ende für den Mann.



Ein Atemalkoholtest bei dem 41-jährigen ungarischen Fahrzeuglenker, ergab eine Alkoholisierung von 1,22 Promille. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Bei weiteren Überprüfungen konnte festgestellt werden, dass der Mann mit Haftbefehl aufgrund anderweitiger Delikte gesucht wird. Nach seiner Inhaftierung auf der Dienststelle, wurde er der Justizvollzugsanstalt Regensburg überstellt.