B85: Betrunkener Rentner fährt umgebremst ins Stauende

Am Mittwochabend (22.07.2015) hat sich auf der B85 Kulmbach Richtung Kronach ein schwerer Unfall ereignet. Auf Hoehe der Abzweigung Hoeferaenger fuhr ein 71 Jahre alter Mann mit seiem Kia Sportage ungebremst in eine Wagenkolonne die hinter einem Maehdrescher fuhr. Dabei schob der Rentner zunaechst einen VW Golf auf einen Opel Zafira und schleuderte dann in einen Graben. Der erheblich betrunkene und nicht angeschnallte Unfallverursacher wurde mit schweren Kopf und Schnittveretzungen in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Golf wurde schwer verletzt, der Zafira Fahrer kam mit einem Schock davon. Gesantschaden 25.000 Euro. Der Fuehrerschei des Rentners wurde beschlagnahmt. Foto: Reporter 24 / Roider

B85 / KULMBACH. Am Mittwochabend (22.07.2015) ereignete sich auf der B 85 auf Höhe der Abzweigung Höferänger ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 71-jähriger Kulmbacher fuhr mit seinem KIA Sportage in Richtung Kronach und verursachte einen schweren Unfall.

Am Mittwochabend (22.07.2015) hat sich auf der B85 Kulmbach Richtung Kronach ein schwerer Unfall ereignet. Auf Hoehe der Abzweigung Hoeferaenger fuhr ein 71 Jahre alter Mann mit seiem Kia Sportage ungebremst in eine Wagenkolonne die hinter einem Maehdrescher fuhr. Dabei schob der Rentner zunaechst einen VW Golf auf einen Opel Zafira und schleuderte dann in einen Graben. Der erheblich betrunkene und nicht angeschnallte Unfallverursacher wurde mit schweren Kopf und Schnittveretzungen in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Golf wurde schwer verletzt, der Zafira Fahrer kam mit einem Schock davon. Gesantschaden 25.000 Euro. Der Fuehrerschei des Rentners wurde beschlagnahmt. Foto: Reporter 24 / Roider

Offensichtlich wegen seines Alkoholeinflusses fuhr er auf den VW Golf eines 24-jährigen Kronachers auf, der vor ihm langsam die B 85 in einer Kolonne hinter einem Mähdrescher befuhr. Der Golf wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den vor ihm fahrenden Opel Zafir eines 48-jährigen Kulmbachers geschleudert. Der betagte Unfallverursacher landete gegenüber im Straßengraben, während beide anderen Unfallbeteiligten am rechten Straßenrand zum Stehen kamen.

Der betrunkene Kia-Fahrer, der nach ersten Feststellungen der Polizei nicht angegurtet war, musste durch die Feuerwehr aus seinem Pkw befreit werden und wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum Kulmbach verbracht. Der Fahrer des Golf kam ebenfalls mit einem Rettungswagen ins Klinikum. Seine Verletzungen waren nicht so schwerwiegend, wie es anfangs von der Polizei angenommen wurde. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt ud kam mit dem Schrecken davon, der Fahrer des Mähdreschers war gänzlich unbeteiligt und dürfte den Unfall nichteinmal bemerkt haben. Am Kia des Verursachers entstand ein Schaden von ca. 5.000,- Euro, am Golf ca. 16.000.- Euro und am Opel ca. 3.000.- Euro. Ein Atemalkoholtest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von über 1,1 Promille, also bereits im Straftatbereich. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Feuerwehren Kulmbach, Lehenthal und Höferänger waren mit insgesamt 35 Mann vor Ort. Die B 85 musste für ca. 1 ½ Stunden komplett gesperrt werden.

Am Mittwochabend (22.07.2015) hat sich auf der B85 Kulmbach Richtung Kronach ein schwerer Unfall ereignet. Auf Hoehe der Abzweigung Hoeferaenger fuhr ein 71 Jahre alter Mann mit seiem Kia Sportage ungebremst in eine Wagenkolonne die hinter einem Maehdrescher fuhr. Dabei schob der Rentner zunaechst einen VW Golf auf einen Opel Zafira und schleuderte dann in einen Graben. Der erheblich betrunkene und nicht angeschnallte Unfallverursacher wurde mit schweren Kopf und Schnittveretzungen in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Golf wurde schwer verletzt, der Zafira Fahrer kam mit einem Schock davon. Gesantschaden 25.000 Euro. Der Fuehrerschei des Rentners wurde beschlagnahmt. Foto: Reporter 24 / Roider



Fahren unter Alkoholeinfluss ab einer Promille von 1,1

Wird die 1,1 Promillegrenze überschritten, liegt in jedem Fall eine absolute Fahruntüchtigkeit vor.
Dieses Vergehen wird geahndet mit:

  • Bußgeld in unterschiedlichen Euro-Summen
  • drei Punkten in Flensburg,
  • einem Führerscheinentzug wegen Alkohol
    (Sperrfrist 6 Monate bis 5 Jahre oder auf Dauer) und
  • ggf. einer Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre).