Unfälle in Neuenmarkt und Trebgast

NEUENMARKT. Die Pfingstdampftage brachten ihrem Namen alle Ehre. In Neuenmarkt haben sich einige Unfälle ereignet. Die beiden interessantesten Fälle haben wir mal zusammengefasst in diesem Artikel. Und unter „Dampf“ standen wohl  mindestens einer der beiden Fahrer.
unfall_hegnabrunn

Mit Dampf gegen Wohnhaus

Neuenmarkt. An den Pfingstdampftagen des Dampflokomotiv Museums am vergangenen Wochenende beteiligte sich ein 19-jähriger aus dem Landkreis Kulmbach im wahrsten Sinne des Wortes mit vollem Engagement. Gegen 05.00 Uhr in der Früh war er am Samstag mit seinem BMW in Hegnabrunn in Richtung Schlömen offenbar etwas zu schnell unterwegs. In der Bayreuther Straße kam in einer Linkskurve mit seinem Pkw ins Schleudern und prallte mit „Volldampf“ frontal gegen ein Wohnhaus. Der Fahrer und seine 16-jährige Beifahrerin  wurden dabei zum Glück nur leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten zudem Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Aufgrund des nicht gerade unerheblichen Wertes wurde sein Führerschein noch an Ort und Stelle sichergestellt, auf den er nun wohl für den Rest des Jahres verzichten muss. Der massiv beschädigte BMW musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.



Weiterer Unfall unter Alkoholeinfluss:

Trebgast. Am Sonntag, den 24.05.15, gegen 01.00 Uhr, ereignete sich auf der Kreistraße KU 15 zwischen Lindau und Trebgast ein weiterer Verkehrsunfall unter Alkohol. Ein 44-jähriger VW-Golffahrer aus dem Landkreis Bayreuth kam auf der Fahrt nach Trebgast nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr mehrere Leitpfosten. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten auf, dass der  Fahrer unter Alkoholeinfluss gestanden war. Ein Test brachte einen Wert von über 1,1 Promille. Dieses hatte eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines zu folge. Am Fahrzeug entstand nur leichter Sachschaden. (red)