Schwerer Verkehrsunfall bei Wiesing

Symbolbild: Reporter24

WIESING, LKR CHAM. Ein heftiger Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkws ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Wiesing und Roding, wodurch ein Großaufgebot an Rettungskräften zur Unfallstelle gerufen wurde.

rth_720

Ein 27-jähriger Mann aus dem Rodinger Gemeindegebiet fuhr um 15.35 Uhr mit einem Fiat von Wiesing in Richtung Roding, als er in einer leichten Linkskurve kurz vor Stadlhof bei nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet, sich quer stellte und mit der Beifahrerseite gegen einen entgegenkommenden Audi A 4 prallte. Im Audi wurden der 67-jährige Fahrer und dessen Frau mittelschwer verletzt. Beide mussten mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Cham  gebracht werden.



Der vermutlich nicht angegurtete Fiat-Fahrer wurde durch die Heckscheibe aus dem Fahrzeug geschleudert und musste mit schwereren Verletzungen durch einem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik geflogen werden. Zur Räumung der Unfallstelle musste die Staatsstraße bis 17.00 Uhr komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren Ziehring und Roding waren zur Umleitungseinrichtung und Fahrbahnreinigung eingesetzt. Der Gesamtsachschaden wird auf 10000 Euro geschätzt. (red)