Verletzte bei Tiefgaragenbrand in Fürth

FÜRTH. In der Nacht zum Samstag kam es gegen 2 Uhr aus noch bislang ungeklärten Gründen zu einem Brand in einer Tiefgarage. Dabei wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt und eine Anwohnerin wurde verletzt. Die Kripo ermittelt nun.

1

Einem Großaufgebot von mehr als 50 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Fürth und der Freiwilligen Wehren aus Steinach, Sack und Ronhof, ist es zu verdanken, dass der Brand in der alten Reuthstraße rasch unter Kontrolle und gegen 03.20 Uhr gänzlich gelöscht werden konnte. Eine 52jährige Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Aus Sicherheitsgründen wurden etwa 40 Anwohner aus ihren Wohnungen
evakuiert und durch Rettungskräfte betreut.

Foto 21.02.15 03 22 23

Durch den Brand in der Tiefgarage, die über 100 Stelllätze verfügt, wurden drei Fahrzeuge stark beschädigt. Weitere Fahrzeuge wurden in Mitleidenschaft gezogen. Über deren Schäden kann jedoch noch keine Aussage getroffen werden. An der Decke der Tiefgarage kam es zu Schäden an der Betondecke. Der Sachschaden wird bisher auf über 100000 EUR geschätzt. Die Anwohner konnten inzwischen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Beamte des Kriminaldauerdienstes und der Polizeiinspektion Fürth haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (red)

Foto 21.02.15 02 57 59

Alle Fotos: © Reporter24|Reitmayer