Massive Einbruchserie in Mittelfranken

MITTELFRANKEN. In den letzten Tagen haben sich in ganz Mittelfranken mehr als 20 Einbrüche ereignet. Vor allem Gaststätten, Apotheken und zentral gelegene Wohnhäuser sind in den Mittelpunkt der Einbrecher geraten. Hier eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse.

einbruch_720_340

Zwei Einbrüche in ein Gebäude
Schwaig b. Nürnberg. Am Montag (16.02.2015) nutzten Einbrecher die früh einsetzende Dämmerung zwischen 14:30 Uhr und 21:00 Uhr in Schwaig b. Nürnberg (Lkr. Nürnberger Land).  Ziel der Begierde war zunächst ein Einfamilienhaus in der Nürnberger Straße. Hier versuchten Unbekannte erfolglos die Haustür aufzuhebeln. Da dies misslang, stiegen die Einbrecher in einen im gleichen Anwesen befindlichen Gewerbebetrieb ein und entwendeten Bargeld. An der Haustür entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Die Spurensicherung kam vor Ort. Die Kripo Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schadensträchtiger Einbruch in Einfamilienhaus
Altdorf. Einbrecher fanden ihr  Ziel im Ortskern von Altdorf (Lkr. Nürnberger Land).Bereits im Zeitraum von Freitag (13.02.2015) bis Montag (16.02.2015) brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Nürnberger Straße ein. Die Einbrecher nutzten die Abwesenheit der Hausbesitzer aus und hebelten ein Fenster auf. Aus dem Inneren des Anwesens wurden Schmuck, Bargeld und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurensicherung kam vor Ort.

Erfolgloser Einbrecher hinterließ Sachschaden
Erlangen. Im Zeitraum von Samstag (14.02.2015) bis Montag (16.02.2015) ereignete sich erneut ein Einbruch in der Erlanger Innenstadt. Die Polizei sucht Zeugen. Der Unbekannte versuchte vergeblich die Eingangstür eines Geschäfts in der Oberen Kanalstraße aufzuhebeln. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. In das Gebäude gelangte der Einbrecher nicht.

Bei Einbruch in Apotheke Fahrzeug entwendet
Heilsbronn. In der Nacht von Montag (16.02.2015) auf Dienstag (17.02.2015) brachen Unbekannte in eine Apotheke in Windsbach im Landkreis Ansbach ein. Dabei entwendeten sie ein Fahrzeug. Zwischen 19:00 Uhr und 08:00 Uhr hebelten die Einbrecher ein Fenster zur Apotheke in der Heinrich-Brandt-Straße auf und gelangten so ins Innere. In den Räumen beschädigten sie eine Tür und andere Einrichtungsgegenstände. Die Täter nahmen schließlich etwa 150,- EUR Bargeld mit. Außerdem entwendeten die Unbekannten das Lieferfahrzeug der Apotheke, einen silbernen Mercedes Benz der B-Klasse mit dem amtlichen Kennzeichen AN-GI 1141. Das Fahrzeug ist ringsherum mit einer auffälligen Werbung der Apotheke versehen.

Zwei Einfamilienhäuser Ziel von Einbrechern
Lauf a.d. Pegnitz/Schwaig. Im Zeitraum von Freitag (13.02.2015) bis Samstag (14.02.2015) brachen Unbekannte in zwei Wohnhäuser in Lauf a.d. Pegnitz und Behringersdorf (Lkr. Nürnberger Land) ein. Über die Terrassentür eines Einfamilienhauses stiegen in der Wiesenstraße in Lauf Einbrecher am Freitagabend ein. Es wurde Schmuck in Höhe von mehreren Hundert Euro entwendet. An der Tür entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Ebenfalls durch die Terrassentür verschafften sich Unbekannte am Samstag zwischen 16:00 Uhr und 22:30 Uhr Zugang zu einem Wohnhaus in der Günthersbühler Straße in Behringersdorf. Der Entwendungsschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Gaststätten im Visier von Einbrechern
Erlangen. In der Nacht von Freitag (13.02.2015) auf Samstag (14.02.2015) brachen Unbekannte in zwei Gaststätten in der Erlanger Innenstadt ein.    Durch ein Fenster verschafften sich in der Nacht Einbrecher Zugang zu einer Gaststätte in der Wöhrstraße. Aus dem Betrieb wurden mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Ebenfalls durch ein Fenster gelangten Unbekannte in ein Café in der Neuen Straße. Auch hier beträgt der Entwendungsschaden mehrere hundert Euro Bargeld.

In Gaststätte eingebrochen
Rückersdorf. Einbrecher nutzten die frühen Abendstunden des Samstags (14.02.2015), um in eine Gaststätte in Rückersdorf (Lkr. Nürnberger Land ) einzusteigen. Über die Terrassentür des angrenzenden Wohnanwesens gelangten die Unbekannten im Zeitraum von 19:00 Uhr bis Sonntag (15.02.2015) circa 02:00 Uhr in das Gebäude. Aus der Gaststätte und dem Wohnanwesen wurden mehrere Hundert Euro Bargeld und Schmuck in noch nicht bekannter Höhe entwendet.

In Bäckerei eingestiegen
Feucht. Die frühe Dämmerung nutzten Unbekannte am Samstag (14.02.2015) für einen schadensträchtigen Einbruch in eine Bäckerei in Feucht (Lkr. Nürnberger Land). Bargeld und Schmuck wurden entwendet. Vermutlich verschafften sich die Einbrecher im Zeitraum von 16:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr durch ein Fenster Zugang zu dem Gewerbebetrieb in der Hauptstraße in Feucht. Das gesamte Anwesen wurde durchwühlt und Bargeld sowie Schmuck in Höhe von mehreren Tausend Euro entwendet.

Einbruch in den Abendstunden
Dinkelsbühl. Am Freitag (13.02.2015) brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Dinkelsbühl (Lkr. Ansbach) ein. In der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 20:30 Uhr drangen Einbrecher in ein freistehendes Einfamilienhaus im Ortsteil Unterwinstetten ein. An der Terrassentür fanden sich Hebelspuren. Im Inneren des Hauses durchwühlten die Täter sämtliche Räume. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck in bislang unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden wirdauf etwa 100,- EUR beziffert.

einbruch_720_340_fenster

Einbruch in Autohaus
Hilpoltstein. Am Sonntag (15.02.2015) gegen 22.30 Uhr wurde ein Autohaus in Hilpoltstein zum Ziel von Einbrechern. Ein Nachbar wurde durch Geräusche auf den Einbruch im Bosch-Ring aufmerksam und verständigte die Polizei. Daraufhin rasten mindestens zwei Personen, welche sich in einer vermutlich osteuropäischer Sprache unterhielten, mit einem unbekannten Auto davon. Durch das Aufhebeln des Rolltores entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Ein Entwendungsschaden ist nicht gegeben.

Einbrüche in Scheinfeld
Neustadt a. d. Aisch. Im Zeitraum zwischen Dienstag (10.02.2015) und Sonntag  (15.02.2015) kam es in Scheinfeld im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim zu einem Einbruch und einem Einbruchsversuch. In einem Fall bemerkte der Bewohner eines freistehenden Einfamilienhauses im Ortsteil Hohlweiler Einbruchspuren an der Terrassentür und verständigte die Polizei. Die Täter hatten im Zeitraum zwischen dem 10.02.2015 (Dienstag) und dem 13.02.2015 (Freitag) versucht, die Tür aufzuhebeln. Ins Innere des Hauses gelangten sie jedoch nicht.

Zwischen Samstag (14.02.2015, 16:30 Uhr) und Sonntag (15.02.2015, 01:00 Uhr) schlugen Einbrecher eine Fensterscheibe im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses im Ortsteil Hohlweiler ein. Im Haus durchwühlten sie sämtliche Räume und nahmen Bargeld in unbekannter Höhe mit. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250,- EUR.

Wohnungseinbrecher festgenommen
Nürnberg. Am Freitag (13.02.15) konnten zwei Männer (24 und 29 Jahre) im Stadtteil St. Leonhard festgenommen werden, die für zahlreiche Einbrüche und Einbruchsversuche in Frage kommen dürften. Beide sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. Ein Polizeibeamter, der auf dem Weg zum Dienst war, verständigte die Einsatzzentrale, dass zwei verdächtige Personen auffällig Wohnungen und Häuser beobachten würden. Ermittler der BAO WED (Besondere Aufbauorganisation Wohnraumeinbruchdiebstahl) beauftragten Zivilkräfte, die Verdächtigen ausfindig zu machen und einer Kontrolle zu unterziehen. Gegen 12:15 Uhr konnten dann zwei Männer festgenommen werden, die noch Einbruchswerkzeug und Diebesgut aus einem kurz vorher verübten Einbruch bei sich trugen.

Nach der Festnahme wurden Wohnungen im Bereich Blücher-, Konstanzen- und Gustav-Adolf-Straße überprüft. Dabei wurden acht Einbruchsversuche und ein vollendeter Wohnungseinbruch festgestellt. Letzterem konnte das bei den Tatverdächtigen aufgefundene Diebesgut eindeutig zugeordnet werden. Einer der beiden Tatverdächtigen zeigte sich geständig. Beide aus Osteuropa stammenden Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg-Fürth am Samstag (14.02.15) einem Ermittlungsrichter überstellt, der zwischenzeitlich
Haftbefehl erließ. Beamte der BAO WED prüfen nun, ob die Männer noch für weitere Einbrüche in der zurückliegenden Zeit in Frage kommen.

Einbrecher hatte Hunger und Durst
Erlangen. In der Nacht von Montag (16.02.2015) auf Dienstag (17.02.2015) suchte ein hungriger Einbrecher eine Imbissbude in Erlangen-Bruck auf. Er entwendete Getränke und Essen. Der Unbekannte verschaffte sich über eine Seitentür Zugang zu dem Imbiss in der Bunsenstraße und verursachte hierbei Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Nachdem er erfolglos versucht hatte verschiedene Schränke zu öffnen, entwendete er schließlich mehrere Liter Milch und vorgekochte Nudeln. Die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spurensicherung kam vor Ort.

Zigarettenautomaten aufgebrochen
Erlangen.  Im Zeitraum von Dienstag (10.02.2015) bis Dienstag (17.02.2015) wurden zwei Zigarettenautomaten im Erlanger Stadtgebiet aufgebrochen. Es wurden Bargeld und Zigaretten entwendet.  Die beiden in der Schönfeldstraße und dem Fürstenweg befindlichen Automaten wurden aufgehebelt und Bargeld in Höhe von circa 500 Euro entwendet. Der Wert der entwendeten Zigaretten ist noch Gegenstand der Ermittlungen. An den Automaten entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Einbrecher wurden gestört – Zeugenaufruf
Erlangen. Am Dienstag (17.02.2015) brachen Unbekannte in ein Reihenhaus im Erlanger Stadtteil Schallershof ein. Dabei wurden diese offenbar gestört. Im Zeitraum zwischen 17:00 Uhr und 19:30 Uhr konnte eine Nachbarin zwei Männer beobachten, welche von dem Grundstück in der Ungarnstraße in Richtung Rommesstraße flüchteten. Kurz darauf konnte festgestellt werden, dass die Terrassentür des Reihenhauses aufgehebelt wurde. Aus dem Haus wurde nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nichts entwendet.  Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:
Zirka 20 Jahre alt, 175 cm bis 180 cm groß, athletische bis kräftige Figur. Beide Männer trugen dunkle Kleidung und je eine dunkelfarbige Wollmütze.

Einbrecher verursachten hohen Schaden
Altdorf b. Nürnberg. Den Dienstagabend (17.02.2015) nutzten Unbekannte zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Altdorfer Ortsteil Ludersheim. Es entstand hoher Sachschaden. Im Zeitraum zwischen 17:30 Uhr und 21:00 Uhr verschafften sich die Einbrecher über ein Fenster Zugang zu dem Anwesen in Ludersheim (Lkr.Nürnberger Land). Dort zerstörten diese Teile des Mobiliars und entwendeten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.  Die Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Hinweise können dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 mitgeteilt werden.