Betrunkene Autofahrer gestoppt

BAYREUTH. Drei betrunkene Autofahrer wurden im Zeitraum von Montagnachmittag bis Dienstagmorgen im Bayreuther Stadtgebiet von der Polizei angehalten. Zwei von ihnen mussten ihren Führerschein abgeben, einen erwartet ein Fahrverbot.

alkohol_720_340_sw_ohne

Zunächst wurde am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr ein 43-jähriger Bayreuther in der Spinnereistraße von einer Polizeistreife angehalten. Der Mann roch deutlich nach Alkohol, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 1,32 Promille. Der 43-jährige Mann wurde von den Beamten zur Blutentnahme und zur Herausgabe seines Führerscheins gebeten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Ein 19-jähriger Autofahrer wurde am Dienstagmorgen gegen 00:45 Uhr von Polizeibeamten in der Scheffelstraße kontrolliert. Auch bei ihm wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Es folgte ein Alkoholtest, welcher 1,3 Promille ergab. Der Mann musste mit den Beamten zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen den 19-jährigen Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Am Dienstagmorgen gegen 04:30 Uhr stellten Polizisten in der Kulmbacher Straße bei einem 25-jährigen Münchberger eine Atemalkoholkonzentration von 0,84 Promille fest. Er muss nun mit einem Fahrverbot sowie mit einem Bußgeld rechnen. (pol)