Unvernünftige Autofahrer

IMG_9009
OBERPFALZ.  Erneut erreichten uns zahlreiche Meldungen über Autofahrer, die unter Alkohol und Drogenstanden. Auch Unfälle haben sich dadurch ereignet. Wir haben einige Fälle zusammengefasst.

 

AMBERG. Am Freitag um 17.00 Uhr wurde in Raigering der 33-jährige Fahrer eines Lkw durch Beamte der Polizeiinspektion Amberg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Kontrolle ergab, dass der Amberger unter Alkoholeinwirkung stand. Da der gemessene Wert über 1,1 Promille lag, wurde im Klinikum Amberg eine Blutentnahme durchgeführt, seinen Führerschein stellten die Polizeibeamten sicher.

AMBERG.Eine Streifenbesatzung hielt am Sonntag, um 13.30 Uhr, auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring einen Passat-Fahrer zur Verkehrskontrolle an. Bei der Überprüfung ergaben sich Hinweise, dass der Autolenker (26) unter Drogeneinfluss steht. Da ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Seinen Führerschein durfte der 26-Jährige vorläufig behalten.

RIEDEN. Am Samstag um 20.35 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Amberg auf der Staatsstraße 2165 in Rieden einen aus dem südlichen Landkreis stammenden 48-jährigen BMW-Fahrer. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand Ein gerichtsverwertbarer Test ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Weitaus schlimmer dürfte für den Mann die Tatsache sein, dass er in naher Zukunft für einige Zeit kein führerscheinpflichtiges Fahrzeug führen darf.

NEUTRAUBLING. Am Samstagvormittag gegen 10.00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Neutraubling über einen Verkehrsunfall auf einem Supermarktparkplatz in Neutraubling verständigt. Eine Frau sei mit ihrem Pkw gegen einen anderen Pkw gestoßen. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Frau deutliche Zeichen von übermäßigem  Alkoholkonsum fest. Die Frau war so stark alkoholisiert, dass sie keinen Alko-Test durchführen konnte. Schließlich wurde bei der Frau eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Es stellte sich heraus, dass die Frau in ihrem desolaten Zustand vor dem Unfall bereits von Regensburg bis nach Neutraubling gefahren war. Die beiden Fahrzeuge wurden nur gering beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

WEIDEN. Am Samstagmorgen gegen 04.15 Uhr, wurde bei der Kontrolle eines 26-jährigen Fahrzeugsführers, der mit seinem Opel in der Kurt-Schumacher-Allee unterwegs war, festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Der Test mit dem beweissicheren Alcomaten ergab einen Wert, der zu einem Fahrverbot von mindestens einem Monat führt.

WEIDEN. Noch mal Glück hatte ein 18-jähriger Schüler, der stark schwankend zu seinem Fahrrad ging. E wurde am Samstag gegen 04.05 Uhr,  durch Polizeibeamte daran gehindert, mit diesem Fahrrad in seinem betrunkenen Zustand wegzufahren. Nach einer dementsprechenden Belehrung sperrte er sein Fahrrad ab und setzte seinen Weg nach Hause zu Fuß fort.

A93/PENTLING. Bereits am Donnerstag gegen 17.30 Uhr kontrollierte eine Zivilstreife auf der Rastanlage Pentling den 28-jährigen Fahrer eines Pkw Audi. Dabei wurden bei dem Fahrer drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Deshalb wurde die Weiterfahrt unterbunden und bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt. Im Fahrzeug wurde ein Tütchen mit einer geringen Menge Metaamphetamin aufgefunden und dieses sichergestellt.