Trauer beim VER Selb

SELB/SONTHOFEN. Die blamable Niederlage der VER Selb in Sonthofen dürfte in den Hintergrund rücken. Ebenso sämtliche Rivalitätern der Vereine. Die Sonderzugfahrt des VER wurde von einem Todesfall überschattet.

Wie die Polizei mitteilte, brach ein 59-jähriger Fan am Bahnsteig zusammen. Vor den Augen seiner Freunde, seinner Frau und seinem Sohn musste der Mann von Bundespolizisten reanimiert werden. Ein Notarztwagen brachte den Fan sofort in ein nahe gelegenes Klinikum.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor der Rückfahrt des Sonderzuges. Zur Todesursache können aktuell noch keine Angaben gemacht werden. Auch Familie und Verein hatten darum gebeten, hierüber Stillschweigen zu bewahren.

Das VER Präsidium, sowie Verantwortliche des ERC Sonthofen zeigten sich bestürzt und äußerten ihr Mitgefühl. Auch unsere Redaktion schließt sich den Beileidsbekundungen an.