Schüsse in Münchberg

pistole
MÜNCHBERG, LKR HOF. Schock für Anwohner am Klosterplatz. Ein Passant hörte am Sonntagmorgen Schüsse. Dann blickte er in einen Pistolenlauf. Die Polizei rückte an.

Ein Passant am Klosterplatz hörte am Sonntag gegen 9 Uhr einen Schuss. Als er auf die Straße ging, sah er in einem Fenster im 2. Stock eines Hauses am Klosterplatzes einen Pistolenlauf. Anschließend hörte er wieder einen Schuss. Er alarmierte die Polizei. Bei der anschließenden Durchsuchung des Gebäudes, übergab ein Bewohner eine Schreckschusswaffe. Die Polizei stellte die Pistole sicher. Wer die Schüsse abgegeben hat und ob sie „lediglich“ aus dieser Schreckschusswaffe stammten, muss noch ermittelt werden.

Wie gefährlich der Umgang mit Waffen sein kann, zeigen mehrere Begegnungen mit Polizisten. Der Beamte kann in den Bruchteilen von Entscheidungssekunden nicht zweifelsfrei entscheiden, ob es sich um eine Attrappe handelt oder um eine Bedrohung mit einer scharfen Waffe. Der Träger einer Pistole muss daher stets damit rechnen, dass Ordnungshüter aus Eigenschutz selbst einmal zur Waffe greifen. (red)