Drei Verkehrsunfälle mit Radfahrern

pol_720_340

WEIDEN, OBERPFALZ. Obwohl die Wetterprognosen derzeit nicht dafür sprechen, das Fahrrad zu benutzen, kam es am vergangenen Wochenende zu insgesamt drei Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Fahrradfahrern.

 

Der erste Unfall ereignete sich am Freitagmorgen gegen 07.45 Uhr „Am Forst“. Eine 48-jährige Fahrradfahrerin war mit ihrem Drahtesel verbotswidrig auf dem Gehweg entlang der Dr.-Kilian-Straße in Richtung Hammerweg unterwegs und wollte die Straße Am Forst überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 58-jähriger Pkw Fahrer aus Richtung Altenstadt die Straße Am Forst und übersah beim Anfahren an der Einmündung zur Dr.-Kilian.-Straße die Radfahrerin. Die 48-Jährige stürzte daraufhin und verletzte sich mittelschwer. Sie wurde ins Klinikum Weiden eingeliefert.

IMG-20150112-WA0088

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich gegen 12.00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße auf Höhe Kirchsteig. Eine 56-jährige Fahrradfahrerin wollte vom Ludwig-Wolker-Weg her kommend die Friedrich-Ebert-Straße überqueren. Eine aus dem Kirchsteig kommende Taxifahrerin wollte in die Friedrich-Ebert-Straße einfahren und nach links stadtauswärts weiterfahren. Die Pkw Fahrerin übersah die Radfahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte dadurch. Sie erlitt leichte Verletzungen.

Der dritte Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmorgen gegen 04.50 Uhr in der Bahnhofstraße. Ein 56-jähriger Radfahrer bog von der Keckstraße in die Bahnhofstraße ein und fuhr in Richtung Bahnhof weiter. Hierbei stieß er gegen den Pkw eines 67-Jährigen aus Weiden, der vom Bahnhofsgelände auf die Bahnhofstraße einfahren wollte. Bei dem Zusammenstoß fiel der Radfahrer auf den Hinterkopf und wurde ins Klinikum Weiden zur Behandlung eingeliefert. Der Radfahrer war ohne jegliche Beleuchtungseinrichtung an seinem Fahrrad unterwegs. (jm)