Brandstifter auf frischer Tat ertappt

hof1
HOF. Seit mehreren Wochen kam es im Stadtgebiet Hof immer wieder zu Bränden von Leichtstoffcontainern. Nun wurde ein Täter gefasst.
Die Polizei spricht von mindestens elf Fällen.

 

 

Der erste Brand ereignete sich in der Breslaustraße. Am 19.10.2014 gegen 23.30 Uhr, rückten Polizei und Feuerwehr zu dem Brand aus. Resümee: Ein ausgebrannter Leichtstoffcontainer und ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Zu zehn weiteren, gleichgelagerten Fällen, kam es in den darauf folgenden Wochen im Wartturmweg, Neutauperlitzer Weg, Oberer Anger, in der Fischergasse und der Blücherstraße.

hof2

Jeweils drei Mal wurden die Container in der Fischergasse und am Oberen Anger in Brand gesetzt. Zu einer Gefährdung von Personen kam es glücklicherweise nicht, da die Brände rechtzeitig entdeckt und gelöscht werden konnten. Jedoch griff das Feuer in zwei Fällen auf Altkleidercontainer über. Aufgrund des schnellen Eingreifens durch die Feuerwehr hält sich der Sachschaden in Grenzen, dürfte jedoch weit über 3.000 Euro liegen.

hof3

Überwachungsmaßnahmen der Polizei führten am 28.12.2014 dann zu einem Erfolg. Beamte der zivilen Einsatzgruppe beobachteten einen 32-jährigen Mann, wie er versuchte, einen der Leichtstoffcontainer am Oberen Anger in Brand zu stecken. Noch am Tatort wurde der in Hof wohnende Mann festgenommen. Die Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Hof und der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Hof laufen weiter. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof unter der Telefonnummer 09281/704-303 entgegen. (red)

Fotos: © Polizei