Kulmbacher Polizei im Stress

Ein aufregendes Wochenende im Landkreis Kulmbach

LANDKREIS KULMBACH. Unfälle, Betrunkene und Brandstifter. Die Polizei in Kulmbach war am Wochenende schwer gefragt.

Kulmbach. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02:15 Uhr fuhr ein 22-jähriger Kulmbacher auf der B 85 in Richtung Kronach. Auf Höhe der Abzweigung Niederndobrach verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die linke Leitplanke. Die Unfallursache war schnell gefunden. Ein Allkotest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Die logische Folge war eine Blutentnahme. Den jungen Mann dürfte nicht nur der entstandene Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro schmerzen, sondern auch die Tatsache, dass ihm eine Geldstrafe und der Entzug der Fahrerlaubnis blüht.

Neudrossenfeld. Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagnachmittag in Neudrossenfeld. Eine 34jährige Neudrossenfelderin mit ihrem VW Golf übersah beim Linksabbiegen von der Eichendorffstraße in die Kulmbacher Straße den vorfahrtsberechtigen VW Fox einer 28jährigen Bindlacherin. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Diese waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Thurnau. Beim Linksabbiegen von der Industriestraße auf das Gelände der Esso-Tankstelle übersah am Samstagnachmittag ein 18-jähriger Himmelkroner mit seinem Pkw Opel den entgegenkommenden SUV einer 49-jährigen Thurnauerin. Beim folgenden Zusammenstoß entstand Gesamtsachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Kulmbach. Im Laufe einer Verkehrskontrolle am Samstagnachmittag wurden bei der 26-jährigen Fahrzeugführerin eines Seat drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein in der Dienststelle durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass eine Blutentnahme im Krankenhaus unumgänglich war. Bei der anschließenden Durchsuchung des Seat wurde zudem noch eine geringe Menge Crystal aufgefunden. Deswegen wird sich die junge Frau neben dem zu erwartenden Fahrverbot auch strafrechtlich verantworten müssen.

Kulmbach. Einen schlechten Scherz erlaubten sich Unbekannte, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen Unter- und Oberpurbach einen am Fahrbahnrand stehenden Streukasten in Brand setzten. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Kulmbach. Vermutlich beim Wenden streifte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein unbekanntes Fahrzeug den im Geiersgrund abgestellten Pkw eines 45jährigen Forstlahmers. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die PI Kulmbach.

Polizeibericht Kulmbach